AGB

ALLGEMEINE REISEBEDINGUNGEN

1. Geltungsbereich – Vertragsgegenstand

Unsere allgemeinen Reisebedingungen gelten für die Erbringung von Reiseleistungen nach Maßgabe des zwischen der BIHZ GmbH und dem Reisenden geschlossenen Vertrages. Unsere allgemeinen Reisebedingungen gelten sowohl gegenüber Verbrauchern als auch gegenüber Unternehmern, es sei denn, in der jeweiligen Klausel wird eine Differenzierung vorgenommen.

2. Anmeldung und Reisebestätigung

Der Vertrag kommt auf Buchungsanfrage des Reisenden und entsprechende Buchungsbestätigung durch die BIHZ GmbH zustande. Ihre Anmeldung kann schriftlich, mündlich und telefonisch erfolgen. Die Anmeldung erfolgt durch Sie auch für alle in der Anmeldung aufgeführten Reiseteilnehmer, für deren Vertragsverpflichtung Sie, wie für Ihre eigenen Verpflichtungen, einstehen. Mit der Anmeldung werden unsere Reisebedingungen anerkannt. Weicht der Inhalt der Bestätigung vom Inhalt der Anmeldung ab, so haben wir Ihr Angebot nicht angenommen. An unser verändertes Angebot sind wir 10 Tage gebunden. Stimmen Sie innerhalb dieser Zeit unserem neuen Angebot nicht zu, können wir darüber wieder anderweitig verfügen. Die Ferienwohnungen dürfen nur bis zu der angegebenen Maximalzahl an Personen belegt werden. Kinder gelten genauso wie Erwachsene als voll anzurechnende Personen. Mehr Personen können ausgeschlossen werden.

3. Zahlung und Reisedokumente

Der Reisende ist verpflichtet, die für die gebuchten Reiseleistungen vereinbarten Preise zu bezahlen. Bei Buchungen bzw. nach Erhalt schriftlichen Reisebestätigung ist eine Anzahlung von 50,00 Euro je Wohnung zu leisten. Die Anzahlung wird auf den Reisepreis angerechnet. Der vollständige Reisepreis ist ohne nochmalige Aufforderung bis spätestens drei Wochen vor Reiseantritt, Eingang bei uns, zu leisten. Ist bis zum Reiseantritt der Reisepreis nicht vollständig bezahlt, wird nach Mahnung und Ablauf einer angemessenen Frist zu Zahlung des Reisepreises der Vertrag aufgelöst. Es wird dann eine Entschädigung wie bei Rücktritt des Reisenden fällig, es sei denn, dass zu diesem Zeitpunkt ein erheblicher Reisemangel vorlag. Bei kurzfristigen Buchungen ist der Reisepreis sofort zur Zahlung fällig, spätestens bei Ankunft vor Ort.

4. Leistungen und Preise

Für die vertraglichen Leistungen gelten Beschreibung, Abbildung und für die für den jeweiligen Reisezeitraum gültigen Preisangaben auf Flyer und Webseite. Ein Vertragsabschluss unter Bedingungen ist nicht möglich. Nachträgliche Änderungen des Prospektes (hinsichtlich der Berichtigung von Irrtümern und Rechenfehlern) bleiben bis zur schriftlichen Bestätigung durch uns vorbehalten. Erfolgen sie erst mit der Bestätigung, so verweisen wir auf Punkt 2 unserer Reisebedingungen. Enthält Ihre Buchung verschiedene Saisonzeiten, berechnet sich der Reisepreis anteilig, entsprechend den jeweils gültigen Preistabellen im zugrunde liegenden Prospekt, es sei denn, Ausnahmen sind separat gekennzeichnet.

5. Rücktritt durch den Kunden, Umbuchung, Ersatzpersonen

Vor Reisebeginn können Sie jederzeit von der Reise zurücktreten. Der Rücktritt ist schriftlich zu erklären. Ihr Rücktritt wird an dem Tag wirksam, an dem die Rücktrittserklärung bei uns eingeht. Treten Sie von einer gebuchten Reise zurück, so entstehen Ihnen nachfolgende Kosten aufgrund unserer Aufwendungen:

  • bis zum 45. Tag vor Reiseantritt 20 %
  • vom 44. bis zum 35. Tag vor Reiseantritt 50 %
  • vom 34. bis zum 1 Tag vor Reiseantritt 80 %
  • ab dem Tag des Reiseantritts und bei Nichtantritt der Reise 90 % des Reisepreises.

Diese Rücktrittsentschädigung gilt pro Wohnung. Dem Reisenden steht der Nachweis frei, dass uns kein oder ein niedrigerer Schaden entstanden ist.

Auf Ihren Wunsch nehmen wir eine Abänderung der Reiseanmeldung (Umbuchung) vor. Als Umbuchungen gelten Änderungen hinsichtlich des Reisetermins und der Wohnungen. Bei Ihrer Reisebuchung und bei evtl. Umbuchungen können Sie sich durch einen Dritten ersetzen lassen. Falls keine Ersatzbuchung vorliegt, gelten die unter Rücktritte ausgeführten Bedingungen.

6. Gewährleistung

Sollte die Reiseleistung nicht oder nicht vertragsmäßig erbracht werden, so können Sie Abhilfe verlangen. Beruht die Nichterbringung oder die nicht vertragsgemäße Erbringung der Reiseleistung auf einen Umstand, der nach Vertragsabschluss eingetreten und von uns nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt worden ist, sind wir berechtigt, durch die Erbringung einer gleich- oder höherwertigen Ersatzleistung Abhilfe zu schaffen. Bei evtl. auftret4enden Leistungsstörungen sind Sie verpflichtet, im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen mitzuwirken, evtl. Schäden zu vermeiden oder gering zu halten. Eine Mängelanzeige hat unverzüglich am Urlaubsort zu erfolgen und ist der örtlichen Verwaltung zur Kenntnis zu bringen. Diese ist beauftragt, für Abhilfe zu sorgen, sofern dies möglich ist. Bei schuldhafter Unterlassung der Mängelanzeige entfällt eine Minderungs- oder Schadensersatzverpflichtung durch die BIHZ GmbH.

7. Ansprüche

Ihre etwaigen Ansprüche auf Gewährleistung oder Schadensersatz sind innerhalb eines Monats nach dem vertraglich vereinbarten Rückkehrdatum geltend zu machen. Andernfalls erlöschen sie. Dies sollte aus Gründen der Beweissicherung möglichst schriftlich erfolgen. Ansprüche wegen nicht vertragsgemäßer Erbringung der Reise verjähren in jedem Fall 12 Monate nach Reiseende.